• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
VisitorsVisitors38641
107.22.30.57
UNKNOWN
Logged In 0
Guests 30

Thailändische Küche und Tischsitten

 

Ich möchte hier ueber ein paar typische Gebräuche rund um die Thailändische Küche und über die thailändischen Tischsitten erzaehlen, denn es ist doch etwas anders als man es in Deutschland oder Europa kennt.

 

Thailändische Küche

 

  • Die thailändische Küche hat nichts mit der chinesischen zu tun, es gibt zwar sicherlich den einen oder anderen Einfluss, aber trotzdem muss man hier ganz klar unterscheiden.
  • Hauptnahrungsmittel ist der Reis, den es in unterschiedlichen Variationen gibt, der aber in der Regel zu jedem Menü serviert wird.
  • Die thailändische Küche lebt von ihren frischen Zutaten und den Kräutern die beim Kochen verwendet werden, daher sollte bei der Zubereitung von thailändischen Gerichten Wert darauf gelegt werden, moeglichst nur frische Zutaten zu verwendet.
  • In Thailand gibt es 4 Regionalküchen, die von Nordthailand, Zentralthailand, Nordostthailand und Südthailand.

 

 

Thailändische Tischsitten


  • Ein thailändisches Menü besteht in der Regel aus mehreren Gerichten, wie  z.B einem Curry, gebratenem Fisch, Gemüse und einer Suppe.
  • Bei einem ausgewogenem Menü werden sämtliche Geschmacksrichtungen der thailändischen Küche angesprochen. Man serviert scharfe, milde, süsse und saurer Speisen und eine Suppe zur Neutralisierung des Geschmackes der anderen Gerichte.
  • Mein Essen und Dein Essen gibt es in Thailand nicht. Es werden immer mehrere verschiedene Gerichte bestellt bzw. gekocht, die dann normal zeitgleich serviert werden und dann auch von allen Personen gegessen werden. Die Suppe ist keine Vorspeise, sondern wird zusammen mit allen anderen Gerichten gegessen. Manchmal gibt es Obst oder ein Desert als Nachspeise.
  • In Thailand wird in der Regel nicht mit Stäbchen gegessen. Eine Ausnahme ist z.Bsp. Kuai Tiau eine Nudelsuppe chinesischen Ursprungs.Man isst mit Löffel und Gabel, wobei mit der Gabel (linke Hand) das Essen auf den Löffel geschoben und dann mit dem Löffel zum Mund geführt wird.
  • Die Thais trinken in der Regel waehrend der Mahlzeit nichts. Bier zum Essen zu trinken ist man nicht gewohnt, das ist eigentlich Sitte der Farang.

 

Soweit mein kurzer Einblick in die thailändische Küche und die Esskultur der Thais.


Übrigens sollte man in Thailand die bekannten Garküchen und Suppenstände nicht vergessen. Hier wird man das authentischeste thailändische Essen bekommen. Es schmeckt einfach hervorragend - und bitte keine Scheu - man kann das ohne Bedenken mal ausprobieren, wenn man ein paar Regeln beachtet auf die ich noch eingehen werde.


Aktualisiert (Dienstag, den 31. August 2010 um 05:23 Uhr)