• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
VisitorsVisitors44020
54.224.60.122
US
Logged In 0
Guests 16

Lampang Elephant Camp

<< zurueck zu Reisen

Ausblick von der Bungalow Terrasse im ResortLfüttern vom Baby-Elefanten, leider eine Waiseampang – Elephantcamp

 

Anlaß für meinen Besuch im Thai Elephant Conservation Center in Lampang (http://www.changthai.com) war ein 3 Tages Mahout Kurs. Das Elephant Center bei Lampang, ca. 80 km südöstlich von Chiang Mai,ist wunderschön auf einem riesigen Areal angelegt. Hier können sich die Elefanten wirklich austoben und verbringen die Nacht im Dschungel.

 

Ein wirklich süßer FratzIch hatte den Kurs mit Unterbringung im Center eigenen Resort gebucht. Die Unterbringung ist einfach, alles ist sauber, man kann die herrliche Natur und die Ruhe genießen. Die Unterbringung schloß alle Mahlzeiten mit ein und nachdem ich der einzige Gast war, konnte ich auch „Sonderwünsche“ wie z.B. Khao Tom zum Frühstück äussern, die mir dann auch prompt erfüllt wurden. Es besteht auch die Möglichkeit, in diesem Resort zu übernachten, ohne das man zwingend einen Mahout Kurs absolviert.Der Kontakt erfolgt über das Elephantcamp.

 

so klein und doch schon 2 Jahre alt....Nachdem der Mahout, der für einen zuständig ist, natürlich nicht wirklich englisch spricht, hat man immer einen Betreuer bzw. eine Betreuerin an seiner Seite, die sehr gut englisch kann und sich sehr um einen kümmert. Selbst beim Abendessen im Resort eigenen Restaurant wird man betreut.

Daher sollte man beim Trinkgeld am Ende des Kurses nicht nur an den Mahout denken, sondern auch an die Betreuerin.

 

Baby mit Mama auf dem Weg ins kühle NassINoch ein Baby, mit Mama nach einem erfrischenden Badch kann nur jedem, der Elephanten wie ich sehr gerne mag, empfehlen einen solchen Mahout Kurs zu besuchen. Es ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis, das einem sonst so leicht Niemand ermöglichen kann. Man lernt zu Beginn des Kurses die Kommandos um den Elefanten zu dirigieren.Das funktioniert aber nicht immer wie gewünscht. Wink Wichtig natürlich auch, wie man auf den Elefanten auf- und absteigt.

 

Mitten im Wald am Morgen....Zweimal am Tag hat man das Vergnügen mit dem Elefanten baden zu gehen, da stellt sich die Frage wer dann nasser wird. Wink Nach dem Nachmittagsbad bringt man seinen Elefanten in den Wald, wo er die Nacht über bleibt. Am frühen Morgen des nächsten Tages hat man die Aufgabe den Elefanten in seinem Nachtquatier zu finden und abzuholen. Wäre nicht der Mahout dabei gewesen,hätte ich ihn wohl nicht mehr gefunden.

Man verbringt sehr viel Zeit mit diesen wunderbaren Geschöpfen und lernt sie dadurch natürlich auch besser kennen – wie schon gesagt ein unvergessliches Erlebnis. Ich habe die verbrachte Zeit sehr genossen, auch wenn ich mich danach wirklich kaum noch bewegen konnte. Die 3 Tage werde ich sicherlich nie vergessen und ich habe Elefanten eigentlich nur noch mehr in mein Herz geschlossen.

 

Tja so ein großer Elefant hat immer Hunger und kann viel EssenMitten im Wald mit kleinem Bach ...hier haben wir uns Mittagessen gekocht und verspeist - leckerschon wieder am Fressen, sie hatte wirklich ständig HungerHier gabs Zuckerrohr als kleinen SnackJetzt gehts auf ins kühle Nass, wie lange ich mich wohl halten kannlang war es nicht, aber trotzdem gabs Streicheleinheitenpitschnass gings zurüück ins Resortauf dem Weg zur Elephantshowkleiner Elefant reibt sich an kleinem BaumBin ich nicht toll !!das war's dann leider auch schon wieder, zurück im Resortso steigt man ab vom ElefantenMein Mahout, Mein Elefant und meine Betreuerin

 

 


Aktualisiert (Donnerstag, den 04. November 2010 um 08:18 Uhr)